Warenkorb anzeigen
VorschaubildArt.-Nr.: 2439
Deutscher Name: Thüringer Strauchpappel
Botanischer Name: Lavatera thuringiaca
Wuchshöhe: 100 cm - 150 cm
Natürliches Vorkommen: in Mitteleuropa heimisch
Blütenfarbe: rosa
Blühmonat:
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
         
J
J
A
S
     

Bevorzugte Standorte:
FR/1 - Freifläche in vollsonniger Lage, nährstoffarmer, trockener, durchlässiger Boden
FR/2 - Freifläche in vollsonniger Lage, mäßig trockener bis frischer Boden
GR/1 - Gehölzrand in sonniger und warmer Lage
GR/2 - Gehölzrand in halbschattiger und kühler Lage

Beschreibung:
Hübscher Zaungucker: Die Thüringer Strauchpappel wächst breitbuschig und ist dicht belaubt mit weichen, graufilzigen Blättern. Ihre handförmig gelappten Blätter sitzen locker verteilt über die aufrechten, verzweigten Stängel. Ihre blassrosa Blüten mit dunkler Aderung erinnern an Malvenblüten. Die großen Einzelblüten sitzen endständig und in den Blattachseln. Aus ihnen kann man Malventee kochen bzw. die Blüten zu Teemischungen beigeben. Die freundliche Staude bevorzugt etwas nährstoffreicheren Boden und kann problemlos in Staudenbeete und Rabatten gepflanzt werden. Hier harmonieren die zahlreich und ausdauernd erscheinenden Blüten gut mit Cichorium intybus (Wegwarte), Centranthus ruber Albus (Weiße Spornblume), Rosa gallica Officinalis und Rosa pimpinellifolia Glory of Edzell. Die Thüringer Strauchpappel gedeiht aber auch bei lichten Gehölzrändern. Wichtig ist für sie ein absolut durchlässiger Boden, sonst ist sie bei uns nicht winterhart.

Kräftige bis zu 1,2 m hoch werdende verholzende Staude. Sie ist ein Dauerblüher von Juli bis September. Wichtig: sie muss absolut durchlässigen Boden aus Schotter haben, sonst ist sie bei uns nicht winterhart. Die inneren Bereiche mit Tannenreisig schützen und im Frühjahr kräftig zurück schneiden. Ist winterhärter als Lavatera olbia.

Aus den Blüten kann man Malventee kochen bzw. die Blüten zu Teemischungen beigeben.

Gut in Kombination mit Cichorium intybus (Wegwarte), Centranthus ruber Albus (Weiße Spornblume), Rosa gallica Officinalis und Rosa pimpinellifolia Glory of Edzell.

Als Standort eignen sich trockene, steinig-schottrige Böden in voller Sonne.

Bitte beachten Sie: Die beschriebene Pflanze wird von uns ausschließlich zu Zierzwecken verkauft. Die genannten Heilwirkungen und Rezepte dienen nur Ihrer allgemeinen Information!

Ideale Pflanzzeit: März-Oktober
Pflanzabstand: 50cm
Pflege: Nach dem Winter Rückschnitt bis zum Boden

Verkaufsgröße: Tb 11
Preis: Ab 1 Stück: 4,40 € **
Ab 10 Stück: 4,18 € **
Ab 20 Stück: 3,96 € **

Menge:

Soweit nicht anders gekennzeichnet, stammen die Pflanzen aus biologischem Anbau.
Code-Nr. der Kontrollstelle: DE-ÖKO-006
* = Zukauf aus konventionellem Anbau
° = Hergestellt im Rahmen der Umstellung auf den ökologischen Landbau
** Alle Preise in Euro inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten für den gesamten Warenkorb.
Tb = Pflanze mit Topfballen, i.d.R. 9x9x9 cm-Topf, Tb 11 (11x11x11 cm-Topf), Tb 2 Litr. (2-Liter-Topf), Tb 20-40 (die Pflanze ist zum Zeitpunkt des Versandes zwischen 20 und 40 cm hoch)
DA = Jungpflanzen, d.h. ohne Topf, der Wurzelballen ist nur 3x3 cm groß. Sind gedacht für Dachbepflanzungen mit niedriger Substrathöhe oder zum Pflanzen in die Ritzen einer Trockenmauer). Mindestbestellmenge 20 Stück
SA = Saatgutportion, ausreichend für ca. 1 qm (außer es steht eine andere qm-Anzahl dabei)