Rheinhessenquadrat - Gärten 1816 - 2016

Wildkräuter und Wildgemüse in der Ernährung vor 200 Jahren

Es war für das noch junge Rheinhessen eine schwierige Zeit:

1815 brach in Indonesien der Vulkan Tambora mit der größten Eruption seit über 25.000 Jahren aus.

"Ein Jahr ohne Sommer"

Mit dieser Bezeichnung ging das Jahr 1816 in die Geschichte ein. Durch die vielen Aschepartikel, die in der kompletten nördlichen Atmosphäre schwebten, gingen die Temperaturen auf ein Rekordtief zurück. Es regnete viel und die Ernte (Getreide und Kartoffeln) verfaulte auf den Äckern. Die Getreidepreise stiegen ins Unermessliche. Menschen und Tiere litten große Not.

Jetzt war die Ernährung aus dem eigenen Garten und der Natur wichtiger denn je.

Man trocknete die Blüten von Rotklee (Trifolium pratense) sowie Brennnesseltriebe, die Rhizome von Quecken, Rohrkolben (Typha latifolia), Wald- und Sumpfziest (Stachys sylvatica und Stachys palustris), zermahlte diese und streckte damit das Mehl oder backte direkt davon das Brot.

Rotklee
(Trifolium pratense)
Rohrkolben
(Typha latifolia)
Waldziest
(Stachys sylvatica)

Wildpflanzen mit Knollen und verdickten Wurzeln wurden gekocht und als Kartoffelersatz gegessen.

Wegwarte
(Cichorium intybus)
Knollenplatterbse
(Lathyrus tuberosus)
Pastinake
(Pastinaca sativa)
Nachtkerze
(Oenothera biennis)

Blätter wurden als Gemüse gekocht

Giersch
(Aegopodium podagraria)
Beinwell
(Symphytum officinale)
Guter Henrich
(Chenopodium bonus-henricus)
Brennnessel
(Urtica dioica)
Wiesenbärenklau
(Heracleum sphondylium)

Als Salat zubereitet

Gänseblümchen
(Bellis perennis)
Vogelmiere
(Stellaria media)
Wiesenkerbel
(Anthriscus sylvestris)
Scharbockskraut
(Ranunculus ficaria)
Taubnessel
(Lamium album)
Knoblauchsrauke
(Alliaria petiolata)
Spitzwegerich
(Plantago lanceolata)
Storchschnabel
(Geranium pratense)
Labkraut
(Galium album)
Gundermann
(Glechoma hederacea)
Zimbelkraut
(Cymbalaria muralis)
Löwenzahn
(Taraxacum officinalis)
Kümmel
(Carum carvi)

Diese Pflanzen finden Sie anlässlich des 200 jährigen Jubiläums unter dem Motto "Rheinhessenquadrat" in unserem Garten in Alzey-Heimersheim, Lochgasse 1.