Newsletterarchiv

Ginster & Co

noch sind die Tage düster, grau und ungemütlich. Mit unserer aktuellen Ausgabe "Neues aus dem Naturgarten" senden wir Ihnen daher heute schon mal einen leuchtend ginstergelben Gruß, der Ihnen hoffentlich Lust macht auf das kommende Gartenjahr.

Ginster werden immer beliebter. Was nicht verwundert, sind sie doch unkompliziert und vielseitig einsetzbar im Garten. Mit ihren leuchtend gelben Blüten sind die kleinen Büsche ein toller Hingucker im Staudenbeet, passen in bunte, niedrige Hecken oder wirken toll im Kübel auf dem Balkon. Wir haben uns die gelben Schönheiten also mal genauer angeschaut.

Die nächste Ausgabe erscheint im Mai 2015 zum Thema "Mediterrane Kräuter".
Gerne beziehen wir auch Ihre Ideen und Themenvorschläge in kommenden Ausgaben ein.
Schreiben Sie uns!

Totholz, Laub und Lesesteine

Begleiten Sie uns in die wundersame Welt der Totholzbiotope zu begleiten. "Neues aus dem Naturgarten" stellt Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten vor, wie Sie mit Totholz Ihren Garten gestalterisch bereichern und gleichzeitig Lebensraum für zahlreiche, oftmals bedrohte Tierarten, aber auch für Pilze, Moose & Co. schaffen können. Ganz einfach und unkompliziert. Manchmal sogar durch einfaches Nichtstun...

Großartige Gräser

Jetzt im Herbst ist die ideale Pflanzzeit. Wir haben für Sie zusammengefasst, wie man hier am besten vorgeht, wie man wann schneidet und wie Gräser geteilt und verjüngt werden. Zudem finden Sie Empfehlungen für unterschiedliche Standorte und passende Pflanzpartner.

Blüten sind das Lächeln der Natur

"Blüten sind das Lächeln der Natur" besagt ein altes Sprichwort. Das gilt im Naturgarten ganz besonders. Jetzt im Sommer verwandeln blühende Schafgarben, Glockenblumen, Spornblumen oder Rittersporn den Garten in farbenprächtige Oasen für Mensch und Tier. Wenn die erste Hauptblüte vorüber ist, sollten zahlreiche Stauden zurückgeschnitten werden. Sie blühen dann im Spätsommer oder Herbst ein zweites Mal.

Welche Stauden dafür besonders geeignet sind, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe von "Neues aus dem Naturgarten".

Gartenteiche, die besonderen Oasen im Garten

Naturnah gestaltet sind sie besonders lebendig. Zahllose Insekten, Amphibien und Kleinsäuger werden magisch vom Wasser angezogen und finden selbständig den Weg in Ihren Garten. Mit passenden Stauden und Gehölzen bepflanzt, schaffen Sie sich den perfekten Platz im Garten, um einfach mal die Seele baumeln zu lassen.

In der aktuellen Ausgabe von "Neues aus dem Naturgarten" erfahren Sie mehr darüber, wie Sie sich schrittweise Ihre eigene Wasseroase im Garten schaffen.

Süße Himbeeren, säuerlich-fruchtige Brombeeren oder feine Erdbeeren aus eigenem Anbau

Obst zum Naschen und Einmachen sollte in keinem Garten fehlen. Jetzt im Frühjahr ist die ideale Zeit, einen Naschgarten azulegen. "Neues aus dem Naturgarten" stellt Ihnen heute die beliebtesten Arten vor - Tipps zu Pflanzung, Pflege und Anzahl der benötigten Pflanzen inklusive.

"Neues aus dem Naturgarten" ist zurück aus der Winterpause

Die Lust auf´s kommende Gartenjahr ist groß, aber noch ist im Garten nicht viel zu tun. Zeit genug, ein bisschen zu träumen. Von üppig blühenden Wildstauden-Beeten, zum Beispiel.

In der aktuellen Ausgabe erfahren Sie mehr über den Aufbau eines naturnahen Staudenbeetes, Kriterien bei der Farbauswahl und der Ermittlung der benötigten Anzahl von Pflanzen.

Höchste Zeit, mal wieder was auszuhecken!

"Neues aus dem Naturgarten" berichtet heute über heimische Wildsträucher und ihre ökologische Bedeutung - in kleinen wie in großen Gärten. Erfahren Sie mehr darüber, wie man mit geschickt ausgewählten Wildgehölzen Insekten, Vögel und Säugetiere gezielt bei sich beheimaten kann kann. Und praktische Pflanztipps gibt´s gleich mit dazu.

Lassen Sie sich von Blumenzwiebeln & Co. verzaubern.

Wer den Frühjahrszauber der Blumenzwiebeln in seinem Garten erleben will, muss jetzt im Herbst einige Vorbereitungen treffen. Wir haben für Sie die wichtigsten Tipps und Tricks zusammengestellt.

Logo: Naturgarten
Logo: Bioland

DE-ÖKO-006

Zertifikate: ABCERT | Bioland

Logo: Bioland